DELF (Diplôme français)

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 9, 10 und K 1!
Ihr lernt nun schon einige Jahre Französisch und würdet euch das gerne unabhängig vom Unterricht zertifizieren lassen? Dann seid ihr in der DELF-AG genau richtig!

C’est quoi, le DELF ? – Worum geht’s?
Das DELF (Diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes, lebenslang gültiges Sprachdiplom in Französisch. Es wird vom französischen Erziehungsministerium ausgestellt. Die Prüfung wird in der DELF-AG vorbereitet und vom Institut français durchgeführt. Sie findet zu festgesetzten Termin Terminen statt.

Ça sert à quoi ? – Und wozu ist das gut?
DELF ist eine Zusatzqualifikation, die eure Bewerbung bei der Suche nach einem Praktikums-, Studien- oder Ausbildungsplatz aufwertet. Mit dem Diplom habt ihr ein standardisiertes Zertifikat über eure Französischkenntnisse in der Hand, das mehr aussagt als eine Zeugnisnote in Französisch.

Qu’est-ce qu’on y fait ? – Was machen wir in der DELF-AG?
Es geht bei DELF nicht um bestimmte Grammatik- und Vokabelkenntnisse, sondern um die Fähigkeit, sich auf Französisch zu verständigen. In der AG lest ihr authentische französische Texte, trainiert das Hörverstehen und übt das freie Schreiben und Sprechen in einer entspannten Atmosphäre ohne Notendruck, während ihr euch nebenher perfekt auf die DELF-Prüfung vorbereitet.

Quel diplôme pour qui ? – Für wen ist das interessant?
Das DELF gibt es in verschiedenen Niveaus, von A 1 (Anfänger) bis C 2 (Experten). Am WBG bieten wir im Schuljahr 2020/21 die Vorbereitung an:

  • Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 mit Französisch als zweite Fremdsprache: B 1. Prüfung
  • Wir treffen uns aktuelle alle 2 Wochen mittwochs in der 10./ 11. Stunde für eine Doppelstunde.
     

Ça coûte combien ? – Und was kostet das?
Für die Prüfung verlangt das Institut français folgende Gebühren: B 1 - 54 €, B 2 – 72 €. Der Betrag wird erst bei der verbindlichen Anmeldung zur Prüfung fällig. Ihr könnt also ganz risikofrei in die AG kommen und später entscheiden, ob ihr euch zur Prüfung anmeldet.

Bei weiteren Fragen, stehe ich euch gerne zur Verfügung und würde mich sehr freuen, euch bald kennenzulernen!

Marie Schwenck

« Une langue différente est une vision différente de la vie. » – Federico Fellini

Auffällig unauffällig

Die sonst recht offene AG konnte im Schuljahr 20/21 nur einer Klassenstufen angeboten werden, um ein Vermischen der Kohorten zu vermeiden. Einige Monate nach Schuljahresbeginn wurde der Unterricht dann gänzlich auf Fernunterricht um- und die AGs wurden vorerst eingestellt.

Das Üben war pausiert. An Arbeit zusätzlich zum Unterricht war nicht zu denken.

Als man sich dann aber Ende Mai 2021 für das DELF scolaire anmelden musste, entschieden sich trotzdem völlig selbstverständlich alle Teilnehmerinnen die Prüfungen anzutreten. Während nach den Pfingstferien sich die Lange langsam entspannte, alle Klassen wieder an die Schule zurückkehrten und versuchten in den alten Rhythmus zurückzufinden, legten sechs Schülerinnen der 10b und 10c auffällig unauffällig am 12. Juni die schriftlichen und am 18. Juni die mündlichen Prüfungen ab.

Umso mehr freut es mich, mitteilen zu können, dass Noreen Aad (10b), Johanna Barts (10b), Franca Lehnert (10b), Selma Vogt (10b), Ilaria Kreher (10c) und Mila de Sales-Schnauffer (10c) ihre Prüfungen auf dem B1- beziehungsweise B2-Niveau erfolgreich bestanden haben. Ich gratuliere allen Teilnehmerinnen herzlich und hoffe, dass ihre Leistungen andere ermutigen werden, es ihnen gleichzutun.

Marie Schwenck