Kürbisgeister zu Halloween

Ein echtes Novum. Die Unterstufengruppe von Helena, Suzanne und Suleika war so schnell und führte die erste SMV Aktion noch vor den Herbstferien durch. Die Paten aus der 9ten und 10 ten Klassen schnitzen mit ihren Paten aus der 5ten und 6ten Klasse Kürbisgeister. Natürlich in getrennten Räumen. Helena hat den Schüler*innen darauf hingewiesen, wie scharf die Messer sind und dass sie wegen Corona unbedingt die Masken aufbehalten müssen, was auch wirklich gut geklappt hatte. Auf den Bildern ist zu erkennen, wie gut die Stimmung war. Helena war berührt, welche Begeisterung und Kreativität die Patenkinder zu Tage gelegt hatten und fand es so wörtlich: “sehr sehr süß, wie die Patenkinder mit den Paten geredet haben und welche Nähe zwischen den Stufen entstand“. Ich möchten mich hier bei allen Pat*innen bedanken, die sich die Zeit für die Aktion genommen haben. Diese Aktion war eine wunderschöne Auftaktveranstaltung für unser SMV Jahr, das dieses Mal unter ganz anderen Vorzeichen ablaufen wird. Helena und ihre Unterstützer*innen haben gezeigt, dass man auch unter Einhaltung aller Schutzkonzepte Freude schenken kann und dabei auch Spaß hat.

Vielen Dank auch an die vielen Schüler*innen aus der 5ten und 6ten Klasse die teilgenommen haben und sich zum Teil auf ihr erstes Abenteuer mit der SMV eingelassen haben. Ihr habt wirklich schöne Geister geschnitzt, hoffentlich gruseln sich eure Nachbarn nicht zu sehr, wenn sie in eurem Fenster stehen und sich aus ihren Augen und Mund der flackernde Schein der Kerze verbreitet.

Ganz herzlichen Dank an Herrn Bernhard, der die Aufsicht über all die scharfen Messer übernommen hat und mit Helena die schönen Bilder von der Aktion aufgenommen hat.

Axel Nothardt