WBG-on-Tour

Zum Schluss noch eine ganz traurige Nachricht. Drei Mal hat im vier-Jahres-Rhythmus WBG on Tour stattgefunden. Eine Zeltübernachtung mit der ganzen Schule, die die Schulgemeinschaft zusammengebracht hat. Bei WBG on Tour konnten sich die Schüler*innen in Projekte eintragen, die andere Schüler*innen, Eltern oder Lehrer*innen anboten. WBG on Tour war ein Sinnbild für unsere Schulgemeinschaft. Es war ein Argument, mit dem wir den Gemeinderat gegen die Bürgermeister überzeugen konnten, unsere Schule nicht an den Stöckach auszulagern. Die Schüler*innengeneration, die diesen Event miterlebt haben, mögen sich noch lange daran erinnern.

Zum dritten Mal in Folge wurde der Antrag auf „WBG on Tour“ von der GLK abgelehnt. Damit wird dieser Event nicht mehr stattfinden. Symbolisch hat die SMV „WBG on Tour“ am 6. Juli zu Grabe getragen. Beeindruckend war, dass sich fast die ganze Schülerschaft von diesem Event verabschieden wollte. Hierzu kamen die meisten Schüler*innen ganz in schwarz gekleidet. Zur Trauermusik traute sich keiner zu sprechen. Jeder wollte sich an der Kondolenzwand verewigen. Nachdem das schnell aus Holzresten zusammengezimmerte Kreuz, die weißen Lilien und die Grableuchten so echt wirkten, war es gut, dass die alle Schüler*innen vorher eingeweiht worden war.

An dieser Stelle möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei allen Kolleg*innen bedanken, die WBG on Tour begleitet haben. Hoffentlich kommt uns bald eine Idee, die noch besser als WBG on Tour ist.

Axel Nothardt