Aktion zum Welt-Aids-Tag

Am 1. Dez. standen Punkt 11 Uhr 11 in jeder Klasse (8 – 12) zwei Schülerinnen auf und verließen wortlos das Klassenzimmer. Während sowohl die Mitschüler als auch der Lehrer sich wunderten, stand eine weitere Schülerin auf und las unaufgefordert einen Text vor, den die Aktionsgruppe unter Leitung von Sivany (K1) und Meta (9b) geschrieben hat. Anschließend wur-de die Veranstaltung in der Turnhalle fortgesetzt, wo die Dekogruppe unter der Leitung von Anne-Sophie (K1) und Sylvie (K1) die Halle entsprechend geschmückt hatten und zwei Referenten von der Aids-Hilfe uns über diese Immunschwächekrankheit informierten. So erfuh-ren wir, dass man sich innerhalb von 24 Stunden nach einer potenziellen Infektion noch kom-plett heilen kann. Trotzdem gibt es in Deutschland 85 000 Infizierte und weltweit sind es 37 Mil-lionen. Derzeit infizieren sich jedes Jahr 1,8 Mio. neu an dieser Krankheit. Obwohl es wirkungs-volle Therapien gibt, sterben noch immer jährlich 1 Mio. Menschen hauptsächlich in Afrika an den Folgen von AIDS.