Erstes Bandfestival am WBG

DIFFERENT WITHOUT A REASON

Nach diesem großen Erfolg bleibt nur zu hoffen, dass die Bands zu ihrem Wort stehen: „Bandfestival 2013“. In drei Stunden konnten wir allen unterschiedlichen Musikrichtungen lauschen: „Different Without A Reason“. Dabei war die Stimmung richtig gut. Dank der vielen Fans der Bands war einiges auf dem Hof los, auch wenn leider nur wenige Wagenburg-Schüler den Weg hierher gefunden hatten.

Ich möchte mich ganz herzlich bei den Bands bedanken, dass sie zum Teil von weit angereist sind und so viel gute Stimmung in den alten Gemäuern verbreitet haben.

Noch immer ist mir ein Rätsel, wie Aline und Lisa es geschafft haben, so viele Bands anzulocken. 120 Kabel mussten an die 8 Boxen und die 3 Gitarrenmonitore sowie an die unzähligen Mikrophone angeschlossen werden. Da habe ich größten Respekt vor den Technikern (Felix, Moritz, Matthias und Lukas).

Hier ist der Podcast zum Bandfestival, den uns Tomislav und seine Gruppe von diesem Event zusammengeschnitten haben.

Allen, die hier mitgewirkt haben, möchte ich zum guten Gelingen gratulieren. Ich bin nächstes mal wieder am Start.

A. Nothardt

Die Bands in der Reihenfolge ihres Auftretens:

  • Flex
  • Thommi Reuss
  • Ironing Hill
  • Jérémy 
The Likely Lads
Technik
Am Bango
Merge im Publikum
An der Gitarre
Am Keyboard
Stimmung!
Flex
Bisschen Hip Hop
Ironing Hill in der Menge
Jetzt geht's ab
Die ruhige Ecke
Flex zu dritt
Thommi Reuss
Merge break five
Am Schlagzeug
Gesang vom Feinsten
FIVE
Song
Gitarrensolo
Stimmung passt
Ironing Hills
Publikum
Techniker
Thommi im Publikum
Jérémy
leise Töne
Da geht mehr!
Komm hoch!