Voyage au pays des contes

Le 17 juin 2016, nous, les groupes francophones et germanophones des classes 5bc sommes partis en excursion à la maison des deputés de Stuttgart pour par-ticiper au festival du conte franco-allemand avec Mme Schäfer et Mme Löcher-bach. Cette année, le sujet du festival était la devise de la République française: Liberté, égalité, fraternité.

 

Quand nous sommes arrivés, de grands canapés nous ont acueillis. Après une courte attente, nous avons été conduits dans une salle équipée de microphones de table qui ne marchaient malheureusement pas – mais il y avait des biscuits et des boissons! C’est le député du Landtag, Jürgen Walter qui nous a souhaité la bienvuenue et qui a lu trois contes: “Rouge, blanc et noir“ (un conte français), „Sechse kommen durch die ganze Welt“ et un conte indien: „Comment l’or vint au monde“.

Après la lecture, nous lui avons posé beaucoup de questions comme “Connaissez-vous Monsieur Kretschmann?” (Oui, il le connaît bien), “Avez-vous déjà serré la main de Mme Merkel?” (Oui) et beaucoup d’autres questions (p. ex. sur la coupe d’Europe, son travail de député, la question des réfugiés). Les sujets dominants étaients les attentats et Stuttgart 21. M. Walter a donné des réponses intéressantes à toutes nos questions.

A la fin, nous avons tous reçu sa photo avec un autographe.

Cette visite nous a plu, car ce n’est pas tous les jours que l’on parle avec un député!

Reise in’s Märchenland

Am 17. Juni haben wir, die frankophone und die germanophone Gruppe der Klassen 5bc mit Frau Schäfer und Frau Löcherbach einen Ausflug zum Stuttgarter Abgeordnetenhaus gemacht, um am deutsch-französischen Märchenfestival teilzunehmen. Das diesjährige Motto war die Devise der französischen Republik: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

Als wir ankamen, erwarteten uns große Sofas. Nach kurzer Wartezeit wurden wir in einen mit Tischmikrophonen ausgestatteten Saal gebracht – leider funktionierten sie nicht. Aber es gab Kekse und Getränke! Wir wurden vom Abgeordneten Jürgen Walter begrüßt, der uns drei Märchen vorgelesen hat: “Rouge, blanc et noir“, „Sechse kommen durch die ganze Welt“ (ein deutsches Märchen) und, aus Indien: „Wie das Gold in die Welt kam“.

Nach der Lektüre haben wir ihm viele Fragen gestellt, etwa: „ Kennen Sie Herrn Kretschmann?“ (Ja, er kennt ihn gut.), „Haben Sie Frau Merkel schon einmal die Hand gegeben?“ (Ja) und viele andere Fragen (z.B.: über die Europameisterschaft, seine Arbeit als Abgeord-neter, die Flüchtlingsfrage). Die meistgenannten Themen waren die Attentate und Stuttgart 21. Herr Walter hat auf alle Fragen interessante Antworten gegeben.

Zum Schluss hat jeder ein Foto mit Autogramm bekommen.

Der Besuch hat uns gefallen, denn man hat ja nicht jeden Tag die Mög-lichkeit, mit einem Abgeordneten zu sprechen!

Martina, Heidi, Apoline, Lucile, Emilia, 5c

„Durch diesen intensiven Austausch ist mir noch bewusster geworden, wie nachhaltig und umfassend Kinder diese Welt wahrnehmen und dass sie sich, wahrscheinlich ebenso wie wir Erwachsene auch, nach Sicherheit und Frieden sehnen.“ Jürgen Walter