Was wurde denn da transportiert?

Und ab geht's zur Post!!!

Das sind unsere 25 kg Stifte, die wir (ehemalige 7abc evangelische Religion) für die Aktion: „Stifte Machen Mädchen stark“ in 12 Monaten gesammelt haben! Zugegeben: wir wurden unterstützt durch einige Päckchen Ausschussware von einer Firma, haben aber auch selbst mit langem Atem viel gesammelt! Wir danken sehr herzlich allen, die dazu beigetragen haben!

Zur Erinnerung: Wir haben uns im Rahmen der Unterrichtseinheit „Warum soll es Gerechtigkeit geben?“ an dieser Aktion beteiligt, die 200 syrischen Flüchtlingsmädchen im Libanon durch das Recyceln von Stiften hier den Schulbesuch dort ermöglichen sollte. Und das Projekt läuft gut, denn die notwendige Spendensumme kam zusammen!

Wir haben erfahren, dass es eine sehr lange Reihe von Menschen gibt, die sich immer wieder – auch gegen Widerstände und nicht selten auch gegen ihre eigenen Wünsche – für menschenfreundliche, aber politisch umstrittene Veränderungen eingesetzt haben, angefangen von den Propheten des Alten Testaments über Friedrich Wilhelm Raiffeisen, der Kleinkredite und Genossenschaftsbanken erfand, um der völlig verarmten, hungernden Bevölkerung im Rheinland zu helfen, und den bekannten Pfarrer Martin Luther King, der die Stimme einer Bewegung war, die in den USA um Bürgerrechte für Afroamerikaner kämpfte bis hin zu Malala aus Pakistan, die heutzutage für Bildungsgerechtigkeit auch für Mädchen wirbt. Neben solchen international bekannten Persönlichkeiten gab und gibt es natürlich viele ArbeiterInnen für Gerechtigkeit und Frieden in vielen Ländern, Städten, Dörfern … und auch in Stuttgart im WBG, denn ohne Gerechtigkeit gibt es keinen Frieden.

C. Föhl