Kurzfilm "(in)justice" bei Französischen Filmtagen

Wie macht man eigentlich einen spannenden Kurzfilm? Mit dieser Frage hatte sich Ende des vergange-nen Schuljahres die damalige Klasse 8c im Rahmen (und außerhalb des) des Französisch- und Kunstunterrichts über mehrere Wochen hinweg auseinandergesetzt, denn sie hatte sich entschieden, am Kurzfilmwettbewerb der Französischen Filmtage 2017 teilzunehmen.

Was gilt es da nicht alles zu beachten: Die Dramaturgie des Drehbuchs, den Spannungsbogen, die Formulierung der Dialoge, die Einstellungen, die Sprechweise, das Halten der Rolle, das Licht, die Kostüme, die Organisation der Räumlichkeiten, den Schnitt, die Vermeidung von Anschlussfehlern, die Notwendigkeit sorgfältiger Datenspeicherung und und und. Zudem wollten die Wettbewerbskriterien eingehalten werden: Ein Bezug zu Frankreich und zu einem der vier vorgegebenen Themen. Aus diesen hatten sich die Klasse „injustice“, also ‚Ungerechtigkeit‘ herausgesucht und sich für den Drehbuchentwurf von Clara Krieger entschieden, der die Geschichte einer Vertretungslehrerin erzählt, die die SchülerInnen nach Herkunft sortiert und schikaniert und am Ende von der couragier-ten SchülerInnenschaft mit Witz und Zusammenhalt in die Flucht geschlagen wird.

Wir sind sehr stolz, am 5.11.17 mit dem Film zu den Französischen Filmtagen Tübingen-Stuttgart eingeladen worden zu sein, wo der Film der 8c ausgewählt wurde, um im Kino Museum in Tübingen auf großer Leinwand gezeigt zu werden. Im An-schluss gab es einen kleinen Empfang für die SchülerInnen, deren Beiträge der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Auch wenn es für den Preis in unserer Kategorie nicht gereicht hat (man munkelt, die SchülerInnen hätten zu fehlerfrei französisch gesprochen), haben SchülerInnen wie Lehrerin viel gelernt, viel gelacht und viel gefiebert - an dieser Stelle nochmals ein ausführliches Lob an die Klasse, die sehr selbstständig und hingebungsvoll an diesem Projekt gearbeitet hat.

Hier der Link zum Film [„(in)justice“: in der linken, oberen Ecke]: http://franzoesische.filmtage-tuebingen.de/schuelerkurzfilme/

Elisabeth Schäfer