SWR 2: Braucht Deutschland neue Pädagogen?

Semir (Schülersprecher am WBG und Jugendrat), J. Kraus (Ehrenpräsident des deutschen Lehrerverbands), Prof. Dr. H. Rosa (Soziologe, Universität Jena) diskutieren ausgehend von „Fack ju Göhte“ mit S. Arning (SWR) über die Erwartungen an einen guten Lehrer.

Für Semir sind Empathie, Achtung und Interesse für jeden einzelnen Schüler sehr wichtig und dass er sich auf die gleiche Stufe mit ihm stellt. „Möglicherweise hat man in den letzten Jahren zu viel Wert auf Methoden gelegt, und an welcher Stellschraube man dreht, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen“, meint H. Rosa und ergänzt, dass die Beziehungsaspekte außer Acht gelassen werden, dass sich die Schüler nämlich vom Stoff erreichen und berühren lassen wollen. J. Kraus sieht Probleme in den vielen Studien wie Pisa, fordert aber zugleich, dass die Lehrer stärker überprüft werden sollen. Wer wissen will, warum H. Rosa diese ständige Überprüfung ablehnt und warum Semir mit uns Pädagogen am WBG zufrieden ist, sollte sich unbedingt die Diskussion vom 13.11.17 in der SWR Mediathek anhören.

Axel Nothardt